Jugendfreizeit der Turner

 

Mit einer Delegation von Kindern und Jugendlichen des TSV Pfungstadt, fuhren die Trainer und Trainerinnen der Trampolin- und Gerätturngruppe vor kurzem ins Jugend- und Trainingszentrum Ronneburg. Zu früher Morgenstunde wurden alle Mitreisenden per gechartertem Bus vom TSV Gelände aus, sicher zur Jugendherberge gebracht. Kaum angekommen, wurde das Gelände inspiziert sowie die für einige Tage gebuchte Sporthalle mit Geräten bestückt. Nach gut zwei Stunden Training und einem reichhaltigen ersten Mittagessen, bezog man die Unterkunft. Kurze Zeit später wurde die Truppe zur Weiterbildung in Naturkunde von Diplom-Biologe und Wissenschaftspädagoge Uli Brenner zur 2,5 stündigen Abenteuerwanderung abgeholt. Ein wirkliches Abenteuer auch für die Übungsleiter. Danach gab es bis zum Abendessen Freizeit. Einige nutzten diese, um erneut in die Sporthalle zu gehen. Währenddessen reiste auch ein zweiter Turnverein an, mit dem sich die Pfungstädter über das Wochenende die Sporthalle teilten. Am Abend wurde eine weitere Trainingseinheit absolviert, bevor alle dann zum Kegeln gingen. Nach einem ausgiebigen Frühstück am Samstagmorgen wurde knapp drei Stunden trainiert. Mittags besuchten alle die Ronneburg, auf der gerade eine mittelalterliche Veranstaltung stattfand. Burghexe Daniele holte die Gruppe vor den Mauern der Burg ab und erklärte während der dreistündigen Exklusivführung die Waffenpräsentation mit anschließendem Bogenschießen, wie das Leben auf der Burg zur damaligen Zeit ausgesehen hat. Was besonders gut anka, war die ruppige Art von Daniele, sie brachte gut rüber wie damals der Umgangston herrschte. Auch spezielle Fragen konnte Sie verständlich erklären. Natürlich durften die Kinder im Anschluss den Rest der Burg erkunden. So auch den 32 Meter hohen Turm, von dem man die Frankfurt Skyline sehen konnte. Während des gemeinsamen Grillens am Abend, wurde eine Gruppenarbeit ausgearbeitet und von den einzelnen Teams präsentiert. Es ging um die Begriffe Zuverlässigkeit, Respekt, Training und Team. Die Kinder mussten sich Gedanken machen was sie mit den Begriffen in Verbindung bringen und was diese für sie persönlich bedeuten, anschließend durften alle anderen dazu Fragen stellen. Zusätzlich wurde ein Malwettbewerb ausgerufen. Hier sollten die Kinder und Jugendlichen, das was Ihnen am Wochenende am besten gefallen hat zu Papier bringen. Für die ersten drei Plätze gab es eine kleine Belohnung, ebenso wie für die Hausrallye. Am letzten Tag des Trainingslagers wurde am Morgen und nach dem Mittagessen gut sechs Stunden trainiert, bevor die Gruppe incl. kleiner Blessuren die Heimreise antrat. 

 

 

Ehrung der Besten!

Im Rahmen der Hessischen Trampolin Mannschafts-und Synchron Meisterschaften in Frankfurt – Nied wurden die besten Teams und Einzelturnerinnen und Turner aus der vergangenen Ober- und Landesligasaison in einer feierlichen Zeremonie geehrt. Zu den Pokalsiegern gehört in diesem Jahr auch Turnabteilungsleiter Uwe Spieß vom TSV Pfungstadt der sich nicht nur auf eine weitere Trophäe freuen darf, sondern sich derzeit auf den Int. Oldies Cup vorbereitet.

Pfungstädterinnen in den Finals!

An zwei hintereinander folgenden Wettkampftagen waren die Trampolintuner erst am Samstag bei den bezirksoffenen Meisterschaften in Schaafheim vertreten. Hier konnten folgende Plätze belegt werden. Leoni Freitag (Platz 2.) wurde Gau-Vize Meisterin. Aaliyah Rathmann (8.) Toni Ruckelshausen (8.) Vanessa Schmidt (3.) Priscilla Danso (7.) Alina Steinbrecht (10.) und Uwe Spieß belegte den 5. Platz. Anica Rose und Sara Triolo verpassten nur knapp die Final-Durchgänge.

Sonntags fuhren die Aktiven von Uwe Spieß und Dieter Rose zu den Rhein-Hessischen Meisterschaften. Im Nachwuchs-Cup kam Leoni Freitag auf Platz 3, Vanessa Schmidt belegte Platz 4, Priscilla Danso und Alina Steinbrecht kamen auf Platz 9 und 10, Anica Rose musste sich mit Platz 12 zufrieden geben. Neue Rhein-Hessische Vize-Nachwuchsmeisterin wurde Sara Triolo vom Turn-Team des TSV.

Pfungstadt (red). Beim Gauturnfest in Groß-Umstadt holten vor kurzem
die TSV-Turner im Geräte-Vierkampf (Barren, Boden, Sprung,
Reck) in ihren Altersstufen gute Platzierungen. Am Start waren 226
Teilnehmer aus 17 Vereinen. Im Bild: Adel Abdella, Wilko Brohm, Andreas
Knipper, Ramin Knittel, Markus Adler und Fawad Naderkhan mit
Trainer Rainer Götz.

Turn-Marathon in Braunshardt

Vor kurzem waren die Pfungstädter Turnerinnen bei der zweiten Runde der Gau-Mannschaftsmeisterschaften in Braunshardt unterwegs. Der Wettkampf zog sich, nicht nur der vielen Teams wegen, was beachtlich war, wie Gummi bis in den späten Abend. An manchen Geräten machte man offenbar ein Studium aus den Bewertungen. Mit der 2. Mannschaft konnten die Pfungstädterinnen und Maskottchen Paulchen den in der ersten Runde bereits gesicherten sechsten Platz bestätigen. Team eins konnte in der Vorrunde verletzungsbedingt nur mit drei Turnerinnen starten. Trotz voller Besetzung und viel Ehrgeiz konnte der Rückstand am Ende nicht mehr aufgeholt werden so dass diesmal die rote Laterne mit nach Pfungstadt ging. Trotz Ihres zehnten Geburtstages machte unsere Lotte das Team komplett und bekam vor hunderten von Besuchern und Aktiven ein Geburtstagsständchen.

340 Kinder in Rüsselsheim

Bereits zum zweiten mal in folge können die Pfungstädterinnen in der Walter Köbel Halle stark Punkten. Nachdem es eine Woche vorher beim Test in Crumstadt noch bescheiden mit den Übungen aussah, zeigten die Mädchen am frühen Morgen tolle Leistungen. Es wurde in drei Durchgängen mit Pfungstädter Beteiligung geturnt. Alisa und Emily turnten in den frühen Morgenstunden. 

Wieder im Gebrauch!

Beim Sondertraining in der ersten Osterwoche wurde der eingelagerte Stufenbarren erstmals wieder aufgebaut. Alle Teile sind noch gut in Schuss so Trainerin Barbara Henneberger. Lediglich an der Optik und zwei Querstreben sollen in der nächsten Zeit gearbeitet werden.

Guter Test!

Am 4. März nahmen 21 Turnerinnen und Turner des TSV Pfungstadt in Crumstadt am Vergleichskampf teil. Der Wettkampf war gleichzeitig ein Test für den Main-Rhein-Pokal der Jungen und Mädchen,

Anica Rose holt Silber

Anica Rose konnte sich bei den Hessischen Landes Nachwuchsmeisterschaften in Weiskirchen die Vize-Meisterschaft sichern

Turnen macht Spaß!

Beim Trampolin Oldies Cup präsentierten sich die Turnerinnen und Turner erstmals gemeinsam im neuen Outfit.